Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Auftraggeber erklärt hiermit, dass er der Sprache mächtig ist, in der die allgemeinen Geschäftsbedingungen abgefasst sind.

 

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Aufträge die Sie - als Auftraggeber - mit uns - Verlingua - abschließen. 

 

Wenn Sie der Ansicht sind, dass für einen bestimmten Einzelauftrag Abweichungen von diesen allgemeinen Bedingungen erforderlich sind, kann dies vereinbart werden. Diese Abweichungen müssen Sie uns dann vor Vertragsabschluss des fraglichen Auftrages schriftlich mitteilen.

 

Wenn Sie Verlingua nicht ausdrücklich auffordern, abweichende Geschäftsbedingungen anzuwenden, akzeptieren Sie, dass die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten. Wird keine Einigung über die abweichenden Bedingungen erzielt, gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen weiterhin.

 

  1. Vertragsabschluss
  • Jeder Preisvorschlag ist 30 (dreißig) Kalendertage gültig.
  • Aufträge werden nach Ihrer schriftlichen Zustimmung zu den Angaben des Preisvorschlages, den Sie per E-Mail erhalten, eingeplant. Ab diesem Moment schließen Sie als Auftraggeber einen Vertrag mit uns ab und erklären Sie sich mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen und mit allen Angaben des schriftlichen Preisangebots einverstanden.
  • Sind für die ordnungsgemäße Ausführung des Auftrags bestimmte Medien (Dokumente, Quellen, Terminologielisten usw.) erforderlich, sind Sie verpflichtet, diese uns bei Vertragsabschluss zur Verfügung zu stellen. Im Falle einer verspäteten Bereitstellung dieser Medien durch den Auftraggeber kann sich die Lieferzeit verlängern. Das geschieht aus dem einfachen Grund, da wir unseren Zeitplan entsprechend der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses verfügbaren Unterlagen aufstellen.
  • Wenn der Auftraggeber nach Vertragsabschluss Änderungen am Auftrag vornimmt, haben wir das Recht, die Lieferfrist und/oder das Preisangebot anzupassen und den Auftrag dennoch abzulehnen, wenn sich die Lieferfrist als unmöglich erweist. Im letzteren Fall schuldet der Auftraggeber die Zahlung für den bereits ausgeführten Teil des Auftrages. Jede Ergänzung und/oder Änderung nach Erteilung des Auftrages wird als Einzelauftrag betrachtet.
  1. Ausführung der Aufträge
  • Verlingua ist verplichtet, einen angenommenen Auftrag nach bestem Wissen und Gewissen auszuführen und dabei Ihre Anweisungen und spezifischen Anforderungen zu berücksichtigen.
  • Der Auftraggeber ist selbst auch dafür verantwortlich, uns vor Vertragsabschluss über spezifische Anforderungen oder Anliegen zu informieren.
  • Da Sprache subjektiv ist, wird jeder Auftrag zweimal korrigiert (sofern im Vertrag nichts anderes für einen bestimmten Auftrag vereinbart wurde). Wenn für die Ausführung des Auftrages Korrekturen erforderlich sind, muss Verlingua jederzeit Gelegenheit dazu gegeben werden.
  • Verlingua hat das Recht, einen Auftrag komplett oder teilweise von einem Subunternehmer oder Dritten ausführen zu lassen. Für viele Aufträge arbeiten wir zum Beispiel mit spezialisierten freiberuflichen Übersetzern oder Sprachtrainern zusammen, um Ihnen die höchste Qualität bieten zu können.
  • Alle Mitarbeiter und Freiberufler sind durch individuell abgeschlossene Verträge zur Vertraulichkeit verpflichtet. Verlingua haftet aber nicht für die Verletzung der Vertraulichkeit durch (freiberufliche) Mitarbeiter.
  • Der Kunde ist für alle Rechte (einschließlich des geistigen Eigentums) an dem bereitgestellten Text verantwortlich. Verlingua nimmt an, dass der Auftraggeber den Text selbst verfasst hat und/oder die Erlaubnis hat, ihn zu verwenden oder übersetzen zu lassen. Verlingua führt die Bestellung des Auftraggebers aus und ist auch für eventuelle Genehmigungen öffentlicher Behörden, Bescheinigungen und/oder Verwaltungsverordnungen verantwortlich.
  1. Zahlungen
  • Verlingua ist berechtigt, bei der Ausführung ihrer Aufträge Anzahlungen oder Vorauszahlungen in voller Höhe zu verlangen.
  • Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, sind Rechnungsbeträge nach Ablauf von dreißig Tagen ab Rechnungsdatum fällig. Im Falle der Nichtzahlung erhöht sich der Rechnungsbetrag ipso jure und ohne Mahnung um eine pauschale Entschädigung in Höhe von 12% des Rechnungsbetrages, mindestens jedoch um 175 EUR, und wird um Zinsen in Höhe von 8,5% ab Fälligkeitsdatum der Rechnung erhöht.
  • Im Falle eines Einwandes müssen Sie innerhalb von 10 Kalendertagen nach Erhalt per Einschreiben gegen die Rechnung Einspruch erheben.
  • Die Nutzung der Übersetzung bezeugt, dass Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.
  • Wenn Sie einen Auftrag aus irgendeinem Grund stornieren, schulden Sie die Zahlung für den bereits ausgeführten Teil des Auftrages sowie eine Entschädigungszahlung von 15% auf den noch nicht abgeschlossenen Teil, jedoch mindestens 125€ für den administrativen Aufwand. Selbstverständlich stellen wir Ihnen den bereits ausgeführten Teil des Auftrages zur Verfügung.
  • Wenn der Auftraggeber die vereinbarten Zahlungsbedingungen nicht einhält, werden alle offenen Rechnungen und/oder Forderungen sofort fällig, und Verlingua hat das Recht, ohne jegliche Inverzugsetzung oder gerechtliche Intervention, die weiteren Lieferungen und/oder Leistungen auszusetzen oder den Vertrag als ausgesetzt zu betrachten, unbeschadet des Rechts auf Entschädigung.
  • Verlingua kann eine Aufforderung zur Rechnungsstellung im Namen eines Dritten erhalten, zu dem Verlingua keinerlei vertragliche Verpflichtung hat. Als Kundenservice kann Verlingua dieser Anfrage stattgeben. Wenn die Rechnung jedoch nicht bezahlt wird, behält sich Verlingua das Recht vor, die Rechnung an den ursprünglichen Vertragspartner, nämlich den ursprünglichen Auftraggeber, zu senden. Kurz gesagt, die Rechnungsstellung an einen Dritten bedeutet keinen Verzicht auf irgendein Recht gegenüber dem ursprünglichen Auftraggeber.

 

  1. Haftung
  • Beschwerden über die geleistete Arbeit müssen Sie uns so schnell wie möglich und auf jeden Fall innerhalb von zehn (10) Arbeitstagen nach Lieferung schriftlich mitteilen. Der Ausdruck einer Beschwere entbindet Sie aber nicht von Ihrer Zahlungsverpflichtung innerhalb der gesetzten Frist.
  • Wenn die Beschwerde berechtigt ist, wird der Übersetzer die geleistete Arbeit innerhalb einer angemessenen Frist verbessern oder ersetzen bzw., wenn wir der Forderung zur Verbesserung nicht in angemessener Weise nachkommen können, einen Preisnachlass gewähren.
  • Außer im Falle, dass wir an einem ernsthaften und nachweisbaren Vorwurf Anteil haben, oder im Betrugsfall, haftet Verlingua niemals für (Folge-)Schäden, die der Auftraggeber direkt oder indirekt erlitten hat, auf welche Weise auch bezeichnet, in Bezug auf Irrtümer, Versäumnisse, falsche Verwendung von Wörtern, Auslassungen oder irgendwelchen Fehler. Selbstverständlich können wir auch für Fehler, Mängel und Unklarheiten im vom Auftraggeber übermittelten Text keine Haftung übernehmen.
  • Für den Fall, dass wir jedoch an einem ernsthaften und nachweisbaren Vorwurf in Bezug auf die Ausführung des Auftrages beteiligt sind, beschränkt sich unsere Haftung ausschließlich auf den Betrag des Rechnungswertes zzgl. MwSt. des betreffenden Auftrages, den wir dem Auftraggeber in Rechnung stellen. Das Übersetzungsbüro haftet nie für alle sonstigen Schäden wie indirekte finanzielle Verluste, Betriebsschäden, Verzögerungsschäden und Gewinnausfall.
  • Unter keinen Umständen haftet Verlingua für Beschwerden bezüglich Stil, Layout, Schriftzeichen, Darstellung, Qualität oder Format des Trägers, Software, usw.
  • Bei technischen Übersetzungen, juristischen Übersetzungen und anderen Übersetzungen mit Zahlenangaben, Zahlen, Formeln, Adressen, usw. ist der Auftraggeber letztendlich dafür verantwortlich, nach Erhalt der übersetzten Texte alle Zahlen und Daten im Zieltext zu überprüfen und gegebenenfalls zu verbessern, bevor das übersetzte Dokument intern im Betrieb oder extern zu veröffentlichen und/oder zu verteilen. Die Verantwortung und das Risiko der gelieferten Übersetzung gehen zu Lasten des Auftraggebers.
  • Wenn der Auftraggeber infolge einer verspäteten Lieferung der Übersetzung Schaden erleidet, hat er nur Anspruch auf Ersatz der nachweisbar erlittenen (Folge-)Schäden, höchstens jedoch auf 250 (zweihundertfünfzig) Euro. Verlingua ist nicht zum Schadenersatz verpflichtet, wenn die verspätete Lieferung auf die Post oder höhere Gewalt zurückzuführen.
  • Das Recht des Auftraggebers auf eventuellen Schadensersatz erlischt nach Ablauf von zwei Monaten nach Lieferung des Auftrages.
  • Verlingua haftet nicht für Schäden, die infolge des Einsatzes von Informationstechnologie und modernen Kommunikationsmitteln wie E-Mail, Internet, Fax usw. entstanden sind. Darüber hinaus haftet Verlingua nicht für die verspätete Lieferung eines Auftrages infolge Streiks, Betriebsstörungen, höherer Gewalt gemäß Artikel 5, Netzwerk- oder Serverunterbechungen, oder elektronischer Viren, worüber Verlingua keine direkte Kontrolle hat.
  • Im Sinne dieser Allgemeinen Bedingungen bedeutet „höhere Gewalt“, zusätzlich zu ihrer rechtlichen und gesetzlichen Bedeutung, alle unvorhergesehenen Umstände, auf die das Übersetzungsbüro keinen Einfluss nehmen kann und die das Übersetzungsbüro daran hindern, seinen Verpflichtungen nachzukommen. Als „höhere Gewalt“ gelten auf jeden Fall (aber nicht ausschließlich): Feuer, Unfälle, Krankheiten, Arbeitsniederlegungen, Aufruhr, Blockaden, Aufstände, Krieg, Terroranschläge, staatliche Maßnahmen, Verkehrsbehinderungen, Konkurs des Auftraggebers, Störungen der Dienstleistungen von Internet-Providern, Fahrlässigkeit von Lieferanten, Epidemien, Überschwemmungen, Stürme, usw. Während der Dauer der höheren Gewalt werden die Verpflichtungen des Übersetzungsbüros ausgesetzt. Wenn diese Dauer der höheren Gewalt länger als zwei (2) Monate dauert, sind beide Parteien, d.h. das Übersetzungsbüro und der Auftraggeber, berechtigt, den Vertrag einseitig aufzulösen, ohne dass eine dieser Parteien in diesem Fall zu irgendwelchem Schadenersatz verpflichtet ist. Wenn das Übersetzungsbüro beim Eintritt der höheren Gewalt bereits einen Teil seiner Verpflichtungen erfüllt hat, oder nur einen Teil davon erfüllen kann, ist es berechtigt, den bereits ausgeführten Teil des Auftrages gesondert in Rechnung zu stellen und der Auftraggeber ist verpflichtet, diese Rechnung wie einen separaten Auftrag zu bezahlen.
  • Der Versand der genannten Dokumente geht immer auf Rechnung und Risiko des Auftraggebers. Wir raten allerdings stark davon ab, wichtige Dokumente per Post zu übermitteln. Wird dies aus einem bestimmten Grund dennoch beschlossen, erfolgt dies immer auf Risiko des Auftraggebers.
  • Die Nichtigkeit oder die Unwirksamkeit einer dieser Bestimmungen hat keine Auswirkungen auf die Wirkung der übrigen Bestimmungen.
  • Alle Verträge mit Verlingua unterliegen belgischem Recht. Alle Streitigkeiten werden dem zuständigen Gericht des Gerichtsbezirks Kortrijk vorgelegt.

 

Datenschutzerklärung

 

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu leisten, speichern wir einige Ihrer personenbezogenen Daten . Wir sind jedoch der Meinung, dass der Schutz Ihrer Privatspähre von wesentlicher Bedeutung ist. Deshalb versuchen wir, Ihre Daten auf eine ehrliche und transparente Weise zu speichern.

 

Es handelt sich hierbei nur um Daten, die Sie uns selbst mitgeteilt haben (z.B. Ihre Telefonnumer oder Adresse).  Wir erhalten nie Informationen von Dritten, die nicht am Sprachauftrag beteiligt sind, noch bewahren wir Informationen über Ihr Surfverhalten auf unserer Webseite oder auf anderen Webseiten auf. Selbstverständlich werden Ihre Informationen auch unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben, die nicht am Sprachauftrag beteiligt sind.

 

Mit anderen Worten beschränken wir uns auf die relevanten Daten, die wir brauchen, um Ihre Übersetzung oder Ihr Sprachtraining so effizient und qualitativ wie möglich auszuführen.

 

Welche Daten bewahren wir dann auf?

 

  • Ihren Vornamen & Familiennamen
  • Ihre Adresse
    • Damit wir Ihre Übersetzung zum Beispiel an die richtige Adresse liefern können.
  • Ihre E-Mail-Adresse
    • Damit wir Sie zum Beispiel bei Fragen kontaktieren können oder Sie über unsere Dienstleistungen informieren können.
  • Ihre Telefonnummer
    • Damit wir Sie bei dringenden Fragen kontaktieren können.
  • Ihre eventuelle MwSt.-Nummer
    • Damit Sie eine korrekte Rechnung erhalten.
  • Die Dokumente, die Sie uns übermitteln und Ihre Übersetzungen
    • Damit wir konsequent übersetzen können und schnell handeln können, wenn Sie eine bestimmte Übersetzung selbst nicht sofort wiederfinden würden.
  • Spezifische Qualitätsanforderungen, die Sie von uns verlangen
    • Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service leisten können.

Wenn Sie für eine Übersetzung oder ein Sprachtraining mit uns zusammenarbeiten, machen wir Sie auch auf diese Datenschutzerklärung aufmerksam und bitten Sie ausdrücklich, ihr zuzustimmen. Also kein Haken an der Sache.

 

Außerdem bewahren wir Ihre Daten nicht länger auf, als für notwendig erachtet, um Ihnen den bestmöglichen Service zu leisten (z.B. um Ihre Fragen zu beantworten, um Sie über unsere Dienstleistungen zu informieren, ...).

 

Wenn Sie möchten, können Sie uns bitten, Ihnen eine Kopie aller Ihren personenbezogenen Daten, die wir speichern, zur Verfügung zu stellen. Selbstverständlich können Sie uns auch schriftlich bitten, Ihre Daten zu löschen oder anzupassen. In diesem Fall müssen Sie aber damit rechnen, dass wir bestimmte Dienstleistungen nicht mehr (mit der gleichen Qualität) liefern können.

 

Wenn Sie uns zum Beispiel bitten, Ihre Adresse aus unseren Daten zu löschen, müssen Sie damit rechnen, dass wir Sie immer wieder nach Ihrer Adresse fragen müssen. Dies kann zu Verzögerungen beim Versand von z.B. einer legalisierten Übersetzung führen.

 

Um eine sichere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten, arbeiten wir außerdem nur mit sicheren Geschäftsumgebungen, die alle der DSGVO-Regelung entsprechen.

 

Wenn Sie Fragen zu unserer Datenschutzerklärung haben, kontaktieren Sie uns dann unter info@verlingua.be. Wir beantworten gerne Ihre Fragen!

 

Wenn Sie aber mit unserer Antwort nicht zufrieden sind und eine Beschwerde über unsere Datenverarbeitung haben, können Sie sich außerdem an die belgische Datenschutzbehörde wenden:

 

Commissie voor de Bescherming van de Persoonlijke Levenssfeer

Drukpersstraat 35, 1000 BRÜSSEL

Tel. 02/274.48.00

Fax. 02/274.48.35

commission@privacycommission.be